Wie im Film: Einbrecher schweißen Tresor auf

Dass Einbrecher mit einem Schweißbrenner einen Tresor knacken, kommt sonst nur in Filmen vor – das ist aber in Gersthofen passiert.

Dass Einbrecher mit Hilfe eines Schweißbrenners einen Tresor knacken wollen, kommt sonst nur in Kinofilmen vor – genau das ist aber offenbar in der Nacht auf Montag in einer Autowerkstatt in Gersthofen passiert.

Wie die Polizei mitteilte, stiegen bislang unbekannte Täter in ein Geschäft in der Tiefenbacherstraße ein. Nachdem die Täter eine Tür aufgebrochen hatten, durchsuchten sie die Räume. Dabei gelangte ihnen offenbar ein Schweißgerät der Autowerkstatt in die Hände – damit machten sie sich an einem Tresor zu schaffen und wollten ihn aufschweißen. Das sollte ihnen aber zunächst nicht gelingen. Bei einem weiteren Tresor hatten sie aber mehr Glück: Hier gelang es, die Tresortüre aufzuschweißen. Das darin verwahrte Bargeld in Höhe von rund 5000 Euro nahmen die Täter mit.

Einbrecher stehlen rund 60 Gebrauchtreifensätze

Doch damit nicht genug: Die Einbrecher knackten zudem alle im Außenbereich befindlichen Container auf. Aus mindestens zwei Containern ließen zudem rund 60 Gebrauchtreifensätze im Wert von rund 4000 Euro mitgehen. Der angerichtete Sachschaden liegt laut Polizei bei rund 8000 Euro zu Buche. Allein schon wegen der enormen Anzahl an gestohlenen Reifen haben die Täter offenbar ein großes Transportmittel verwendet. Die Polizei geht von einem Transporter oder einem ähnlich großem Fahrzeug aus. Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Kriminalpolizei Augsburg unter der Telefonnummer 0821/323 3810.

Quelle: Augsburger Allgemeine